Anmelden-Abmelden

Traditionelle Chinesische Medizin

Als Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bezeichnen wir eine Regulationsform, ursprünglich zur Vorbeugung, heutzutage auch zur Wiederherstellung der Gesundheit. Die Heilkunst entwickelte sich in China und ist über 2000 Jahre alt.

„Der Mensch soll im Einklang mit der Natur leben, damit es ihm gut geht!“ (Daoistische Lehre)

Nach diesem Grundsatz definieren Philosophen wie Laotse oder Konfuzius den Zustand „Glück“ als ein Zustand von Harmonie, ein Gleichgewicht in allen Energien, zwischen Mensch und Natur, den Körperelementen, Organen und Organsystemen, den Emotionen und dem Geist.

Genau hier setzt die TCM an. Sie betrachtet sowohl den Menschen in seiner Ganzheit aus Körper, Geist und Seele, als auch in seinen Bezug zur Umwelt und dem natürlichen Verlauf der Natur.

Die universelle Lebensenergie, das Qi, welches unseren Körper in Leitbahnen (Meridiane) durchströmt, kann in seinem natürlichen Fluss gestört sein. Dieses Fließen nehmen wir in der Regel gar nicht wahr, jedoch bemerken wir, wenn es gestört ist. Hier beginnen Unwohlsein, Verstimmungen und Krankheit.

Die Verfahren der TCM sind vielseitig. Sie umfassen zum Beispiel Akupunktur, Moxibustion, Schröpfen, Arzneimitteltherapie (Heilkräuter), Ernährungsempfehlungen, Tuina-Massage oder Qigong/Taichi.

"Was über längere Zeit existiert,

verändert und erneuert sich ständig.

Was sich nicht verändert, verschwindet.

Einen stabilen Zustand gibt es immer nur für eine bestimmte Zeit,

weil alles im Universum in Bewegung ist."

(Alberto Villoldo)

Beratung und Termine nach Vereinbarung.

Terminanfrage

Ihre Kontaktdaten



Terminanfrage



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.